NEUBAU TECHNOLOGY CENTER
HEIDELBERGCEMENT, LEIMEN

Projektbeschreibung: Mit einem Gesamtumsatz von 12,6 Mrd. € im Jahr 2014 gehört HeidelbergCement zu den weltweit größten Baustoffunternehmen. In mehr als 40 Ländern steht das Unternehmen für Kompetenz und Qualität. 44.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an rund 2.300 Standorten sorgen tagtäglich dafür, dass der Slogan „for better building“ mit Leben gefüllt wird.Am 4. Mai 2015 fand die Grundsteinlegung für das neue Laborgebäude des HeidelbergCement Technology Centers statt. Auf dem Gelände an der Rohrbacher Straße in Leimen entsteht derzeit ein neues Gebäude mit einer Nutzfläche von rund 7.200m² für Labor- und Büroräume sowie Lagerflächen. Auch die Vielfältigkeit und Ästhetik der eigenen Baustoffe soll mit dem neuen Gebäude, das Platz für 170 Mitarbeiter bietet, gezeigt werden: Unter anderem wird die Sichtbetonschale der Sandwich-Fassadenkonstruktion mit von HeidelbergCement geliefertem Zement gefertigt. Im Inneren werden der Eingangsbereich und die allgemein zugänglichen Aufenthaltsbereiche mit Sichtbeton gestaltet. Die Betondecken in den Bürobereichen werden mit einer oberflächennahen Betonkern-Aktivierung geheizt und gekühlt. Noch vor Jahresende soll der Rohbau fertiggestellt sein, der Bezug des Gebäudes soll dann im Spätsommer 2016 erfolgen. Sämtliche Leistungen im Rahmen der Tragwerksplanung wurden von den Olker Ingenieuren erbracht.

Bauherr: HeidelbergCement AG
Generalübernehmer: D&S Diringer & Scheidel Bauunternehmung GmbH & Co. KG
Baujahr: 2015 bis 2016
Unsere Leistung: Tragwerksplanung 

Die Olker Ingenieure zeichneten verantwortlich für die Tragwerksplanung über die Leistungsphasen 1-6, d.h.

Grundlagenermittlung incl. aller der eigentlichen Planung vorgeschalteten Maßnahmen und Überlegungen, Abstimmungs- und Beratungsgespräche mit dem Auftraggeber

  • Vorplanung mit Kostenschätzung
  • Entwurfsplanung und Kostenberechnung
  • Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Vorbereitung der Vergabe
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
NÄCHSTE REFERENZ