THOMAS JEFFERSON STREET,
130 WOHNUNGEN MIT TIEFGARAGE,

MANNHEIM

Projektbeschreibung: Bei diesem Bauvorhaben handelt es sich um den Neubau von 130 Sozialwohnung im Benjamin Franklin Areal in Mannheim. Diese verteilen sich auf sechs, 4- bis 5- geschossige, sogenannte Laubenganghäuser. Die Laubenganghäuser sind durch eine gemeinsame Tiefgarage mit 175 Stellplätzen verbunden.
Die kombinierte Nutzung aus Wohnen und Parken führt dazu, das weitreichende Teile der aufgehenden Bebauung auf einem Trägerrost in der Decke des Untergeschosses abzufangen sind. Die Bereiche unter den ein Meter hoch aufgeschütteten Freiflächen werden mit Sperrbetondecken (System „Quinting“) geschlossen. Die Spannweiten der Decken als auch der Unterzüge ergibt sich aus dem Parkplatzraster mit bis zu acht Metern. Die Gründung erfolgt auf Streifenfundamenten und Bodenplatten.
Die Abmessungen der gesamten Anlage betragen L x B =105,0 m x 95,0 m, die Bruttogrundrissfläche beträgt 21.200 m², der Bruttrauminhalt liegt bei 67.400 m³. Die Bauwerkskonstruktion besteht aus 11.140 m³ Beton, 1.530 to Bewehrungsstahl in 11.400 Positionen sowie 1.460 m§ tragendem Mauerwerk. Die Bauwerkskosten belaufen sich auf 18,2 Mio. Euro.

Unser Kunde: ARGE Implenia GmbH – Ed. Züblin AG, Karlsruhe
Architektur: Mronz + Schaefer Architekten, Köln (Leistungsphasen 1-3), Architrav Architekten, Karlsruhe (ab Leistungsphase 4)
Planungsphase: 12/2017 – 9/2018
Bauphase: 7/2018 – 6/2019
Unsere Leistung: Tragwerksplanung

Die Olker Ingenieure zeichneten verantwortlich für die Tragwerksplanung über die Leistungsphasen 1-6 sowie 8 gemäß § 49 HOAI.

Grundleistungen:

  • Grundlagenermittlung incl. aller der eigentlichen Planung vorgeschalteten Maßnahmen und Überlegungen
  • Abstimmungs- und Beratungsgespräche mit dem Auftraggeber
  • Vorplanung mit Kostenschätzung
  • Entwurfsplanung und Kostenberechnung
  • Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Vorbereitung der Vergabe

Besondere Leistungen:

  • Nachweis der Erdbebensicherung
  • Nachweise zum konstruktiven Brandschutz
  • Zeichnungen, die nicht der Ergänzung durch den Objektplan bedürfen
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
NÄCHSTE REFERENZ